Familiengeheimnisse

March 21, 2017

Verborgene Verstrickungen im Familiensystem aufspüren und lösen

 

Kennen Sie das … manchmal stellen sich uns im Leben immer wieder die gleichen oder sehr ähnliche Themen "in den Weg". Man hat das Gefühl, man kommt einfach nicht weiter. Egal was man tut, bestimmte Herausforderungen kehren immer wieder punktgenau zu uns zurück. Als würde man einen Magneten bei sich tragen, der dafür sorgt, dass bestimmte Probleme uns nicht in Ruhe lassen. Was man auch versucht, wirklich nachhaltige Besserung mag sich partout nicht einstellen. Aus einiger Distanz betrachtet, könnte man fast meinen, das Leben will etwas aufzeigen - aber was? - und warum?

 

Man könnte jetzt sagen, das Leben ist, wie es ist und es stellt uns manchmal vor Schwierigkeiten, die es "einfach" anzunehmen beziehungsweise zu meistern gilt. Allerdings ist das nicht immer so einfach, wie es klingt. In solchen Fällen lohnt es sich ganz bewusst über den Tellerrand des eigenen Lebens hinaus zu sehen und mögliche "alte Verstrickungen" innerhalb des Familiensystems miteinzubeziehen!


Da war doch etwas! Hat nicht Tante Mitzi da auch einmal so etwas erwähnt … und gab's da nicht Streitereien … und dann haben alle nicht mehr miteinander geredet ... und das war doch bei Ur-Oma Elisabeth so ähnlich ... ich glaub, ich sollte da vielleicht einmal etwas nachforschen.

 

Gräbt man ein bisschen in der Familiengeschichte, stößt man mitunter auf erstaunliche Dinge, die mit den eigenen Lebensthemen in Verbindung zu stehen scheinen. Leider fehlen ab und an auch Puzzleteile in der Familienchronik um ein wirklich vollständiges Bild zu erhalten. Und manchmal wird ganz bewusst ein großer Bogen um bestimmte Themen im Familienverband gemacht, damit niemand vor den Kopf gestoßen wird und damit es auf keinen Fall zu einem Familieneklat kommt. Das passiert durchaus auch bei Ereignissen, die weit in der Vergangenheit zurückliegen. Und so geschieht es, dass Familienereignisse mit der Zeit in Vergessenheit geraten und nicht mehr angesprochen werden – über Generationen hinweg! Über diese Themen wird buchstäblich der Mantel des Schweigens gehüllt und unliebsame Dinge werden totgeschwiegen. Aber, ob wir wollen oder nicht, wir sind durch unsere Familiengeschichte, unser Familiensystem und unsere Familienmitglieder miteinander verbunden – und das nicht nur zu unserem Vorteil!

 

Wichtig ist zu wissen, familiäre Verstrickungen entstehen ohne böse Absicht oder Mutwilligkeit! Aber dennoch wirken sie und können sich manchmal in körperlichen und seelischen Erkrankungen (z. B. latente Ängste, Panikattacken etc.) im Hier und Jetzt bemerkbar machen. Für uns selbst sind diese Symptome selten auf Anhieb erklärbar, da eine unmittelbare Verbindung zu früheren Ereignissen ("Familien-geheimnissen") fehlt.

 

Systemische Aufstellungen und Familienaufstellungen bieten uns eine alternative Möglichkeit, Familiengeheimnisse, familiäre Verstrickungen und Ereignisse der eigenen Familiengeschichte zu rekonstruieren. Wie ein Detektiv gehen wir dabei den eigenen Spuren im Familiensystem nach. Mit jedem neuen Puzzleteil gewinnen wir mehr Verständnis für Familiengeschehnisse und für die eigenen Lebensthemen! Im Rahmen von Familienaufstellungen lassen sich neue Zusammenhänge erkennen und Lösungen anstoßen, die einen heilsamen Prozess im gesamten Familiensystem in Gang bringen. Ein Vergeben und Aussöhnen mit Familienmitgliedern und Ereignissen kann in Form von Ritualen stattfinden. Verstrickungen werden gelöst, innere Blockaden werden abgebaut und Schritt für Schritt kann wieder Lebensfreude einkehren. Die Praxis hat gezeigt, dass sich auch hier nicht alles lückenlos aufklären lässt, dass sich aber Besserung einstellen kann, wenn man sich damit bewusst auseinandersetzt. Die Grundlage dafür ist, seinem Anliegen strukturiert auf den Grund zu gehen und sich mit den Umständen oder Zusammenhängen in der Familie - und dem eigenen Leben - auszusöhnen. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Besserung!

 

Im Leben mag manches manchmal schwer nachzuvollziehen sein, beispielsweise wieso wir Dinge tun, die wir tun; wieso manche Menschen so sind, wie sie sind; wieso wir uns so entscheiden, wie wir uns entscheiden … bei all diesen Fragen bringt uns oftmals nur die Akzeptanz von dem, das Dinge und Menschen eben so sind, wie sie sind, wirklich weiter! Dieses Verständnis zu entwickeln stellt besonders in schwierigen Lebenssituationen eine sehr große Herausforderung für unmittelbar Betroffene dar. Wenn man zu der Erkenntnis gekommen ist, Ereignisse oder Umstände einfach 'nur' anzunehmen, weil sie so sind, wie sie sind, dann kann es auch wieder leicht sein. "Anerkennen was ist" – ohne einer Wertung, ohne uns als Richter aufzuspielen und ohne uns dabei ein Urteil anzumaßen bringt eine Versöhnung mit sich, die in der Arbeit und Wirkung von Familienaufstellungen wesentlich ist! Eine Familienaufstellung könnte man in diesem Zusammenhang als ein "Sich-auf-den-Weg-Machen" betrachten.

 

Es ist sicher nicht Jedermanns Sache, sich den eigenen Lebensthemen auf diese Art und Weise zu nähern. Die Erfahrung zeigt aber, dass sich mit dieser Methode Lösungsansätze für belastende Lebensthemen finden lassen. Lösungsansätze, welche andere Methoden mitunter nicht ermöglichen.

 

Um den größtmöglichen Nutzen aus einer Aufstellungsarbeit zu ziehen, hat es sich bewährt, die Zeit vor und nach einer "eigenen" Familienaufstellung von einem Profi, beispielsweise einer Psychotherapeutin, begleiten zu lassen. Wenn Sie Interesse daran haben und die Methode des Familienstellens kennen lernen wollen – kontaktieren Sie mich!

 

Den nächsten Termin, um die Wirkungsweise einer Familienaufstellung einmal selbst mitzuerleben, finden Sie auf meiner Aufstellungsseite. Weitere Infos zu Systemischer Aufstellungsarbeit und Familienaufstellungen finden Sie auch auf http://www.petra-lebensfreude.at

 

 

In diesem Sinne - herzlichst

 

 

Ihre

   Petra Lebensfreude

 

 

>>> jetzt Kontakt aufnehmen <<<

 

 

... und hier geht's zur Lebensfreude-Homepage!

 

Please reload

beliebte Beiträge

Tipps bei depressiver Verstimmung

June 26, 2018

1/10
Please reload

frühere Beiträge

September 30, 2018

August 26, 2018

Please reload

Search By Tags
Please reload